Startseite » Schützen » Erhaltungs- und Restaurationsprogramme » Das Projet LIFE+Chiro Med (2010-2014)

Das Projet LIFE+Chiro Med (2010-2014)

Das Programm Life+ Chiro Med zielt auf die Erhaltung und den Schutz von zwei unter 34 in Frankreich vorkommenden Fledermausarten in den Regionen Provence-Alpes-Côte d´Azur und Languendoc-Rousillon ab: Die große Hufeisennase und die Wimpernfledermaus.                                                                                                                                                                              Das Programm, koordiniert vom Zusammenschluss für die Bewirtschaftung des Parc naturel régional de Camargue, bringt acht technische Partner (darunter les Amis des Marais du Vigueirat), fünf französische finanzielle Partner, elf Experten, die Europäische Kommission und ein externes Büro zusammen.

Durchgeführt wird das Programm in drei verschiedenen Landschaften: in der Camargue, dem Massiv der Alpillen und dem Gorge du Gardon in acht Anlagen (darunter die Marais du Vigueirat). Im französischen Mittelmeergebiet ist der Bestand der beiden Arten, die durch das Programm geschützt werden, in diesen drei Landschaften konzentriert. Im Winter halten die Tiere in den Höhlen der Alpillen und des Gorge du Gardon Winterschlaf, während sie im Sommer der Ernährungsmöglichkeiten halber in die Camargue kommen und sich reproduzieren.

Das Programm ermöglicht es in Hinblick auf die fünf wichtigsten Bedrohungen im Lebenszyklus der großen Hufeisennase und der Wimpernfledermaus technische und lagetechnische Kompetenzen zu vereinen:

 

LIFE+ Chiro Med

  • Der Verlust und die Veränderung von günstigen Orten zur Überwinterung und zur Reproduktion
  • Der Verlust oder die Veränderung von natürlichen Lebensräumen, die als Gebiet zur Ernährung (Jagdgebiet) genutzt werden können und von Transitzonen
  • Der Schwund von Nahrungsressourcen – ausgelöst durch die Benutzung von Pestiziden und Veränderung von Viehhaltungspraktiken
  • Die Sterblichkeit während des Transits
  • Der unzureichenden Kenntnisse über die Fledermäuse

 

Um diesen Bedrohungen entgegenzuwirken sieht das Programm die Einführung von 29 Maßnahmen vor, die in drei strategische Gruppen eingeteilt werden können:

  • Die Verbesserung der Kenntnisse über die Arten
  • Die Einrichtung und Erhaltung von Orten, die für die Fledermäuse als Unterkunft dienen
  • Die Verbreitung der Kenntnisse und die Sensibilisierung der Öffentlichkeit

Im Rahmen der Sensibilisierung der Öffentlichkeit sieht die Maßnahme D7 die Anschaffung von Ausstattung und Werkzeugen in den Marais du Vigueirat vor: am 6. Mai 2014 wurde die maison des chauves-souris als Teil des Pfades Homme et Nature eröffnet.

La maison des chauves-souris

La maison des chauves-souris – Gérard MARIN

Im Übrigen wurden auch drei andere Gebäude gleichermaßen dafür ausgestattet, den beiden Arten, um deren Schutz sich das Projekt Life+ Chiro Med dreht, ein günstigerer Ort zur Fortpflanzung zu sein.

Weitere Infos:
www.lifechiromed.fr