Startseite » Die Sümpfe entdecken » Die Marais du Vigueirat kurz und knapp

Die Marais du Vigueirat kurz und knapp


 Die Marais du Vigueirat, ein Naturschutzgebiet um die Camargue zu entdecken

Découvrir la Camargue : visite guidée, visite en famille avec des enfants, randonnée nature en Camargue

 

Das 1 200 Hektar große Naturschutzgebiet Marais du Vigueirat verbindet zwei einzigartige Ökosysteme: das Rhône-Delta und die Steppe von Crau und ist eine der bedeutsamsten Flächen im Besitz der Küstenschutzorganisation coservatoire du littoral in der Camargue.

Man kann dort in einem Mosaik aus natürlichen Feuchtgebieten viele verschiedene Tiere und Pflanzen entdecken: Es wurden mehr als 2 000 Tier- und Pflanzenarten gezählt, mehr als 300 Vogelarten beobachtet, darunter alle Reiherarten Europas, und im Winter wird das Gebiet von bis zu 35 000 Enten besucht. Fünf Camargue-Stier- und -Pferdezuchten nutzen das Gebiet als Weidefläche.

Das Naturerbe der Marais du Vigueirat ist auf nationaler und internationaler Ebene anerkannt, wobei es besonders von seiner Einstufung als Nationales Naturschutzgebiet profitiert. Es macht ein zentrales Gebiet des Biosphärenreservats Camargue aus.

Das Gebiet ist für Besucher zugänglich, um so viele Menschen wie möglich die Natur entdecken zu lassen und sie für den Umweltschutz zu sensibilisieren.

Das ganze Jahr über können die Marais du Vigueirat durch unabhängige Besuche auf den Pfaden „Sentiers de l’Etourneau“ und durch Führungen auf der Kutsche, zu Pferd oder zu Fuß im nationalen Naturschutzgebietet entdeckt werden. Für leidenschaftliche Naturliebhaber und Vogelkenner wird eine 5 Kilometer lange Wanderung im Herzen des Naturschutzgebietes angeboten, die an mehreren Beobachtungspunkten und Aussichtstürmen vorbeiführt.

 

Downloaden sie unsere Broschüre für 2018 (französisch).